Macher

Rolf „Royce“ Langenbach

Musik bestimmt sein Leben. Rolf „Royce“ Langenbach ist Mitglied zahlreicher Bands (Bluesquamperfect) in der Region um Furtwangen und tritt auch in Duos und weiteren kleineren Formationen auf. Der Realschullehrer bringt Musicalerfahrungen mit. Er hat bereits im Jahr 2002 das weithin beachtete Musical „Relationship“ komponiert und und auf die Bühne gebracht. Sämtliche Songs des Schwarzwaldbahn-Musicals „Gerwig“ stammen zudem aus seiner Feder. Und jetzt hat er die Songs für „Hecker – das Musical der badischen Revolution“ komponiert.

Peter Bruker

Das Organisieren ist seine Stärke. Peter Bruker hat seit Mitte der 80er-Jahre zahlreiche Konzerte organisatorisch betreut, die vom Gedanken der Afrikahilfe inspiriert waren. Er arbeitet als Redakteur in der Kulturredaktion des Schwarzwälder Bote, Oberndorf. Von ihm stammten die Lyrics zum Musical „Gerwig“, welches er in enger Zusammenarbeit mit Rolf „Royce“ Langenbach inhaltlich konzipiert hat. Peter Bruker hat – wie schon beim Musical „Gerwig“ - das Management von „Hecker – das Musical der badischen Revolution“ inne und somit die schöne Aufgabe, sich um alles rund um „Hecker“ verantwortlich kümmern zu dürfen.

Markus Schlueter

Der Regisseur von „Hecker“ ist Markus Schlueter. Seine Schauspielausbildung absolvierte er am Waldau Theater Bremen und an der Schauspielschule in Freiburg. 2002 Autor und Regisseur von „Und wenn er kommt, dann laufen wir“ in der Karlskaserne Ludwigsburg 2003 Abschluss der Schauspielschule mit Bühnenreife. Zahlreiche Auftritte, unter anderem in Berlin und Freiburg folgten. Schlueter hat in Hamburg gespielt und ist Ensemblemitglied beim Theater Harrys Depot in Freiburg. Auch beim Zimmertheater in Rottweil hat Marksu Schlueter zahlreiche Engagements absolviert. Markus Schlueter hat zudem mehrere Produktionen, unter anderem in Berlin und Freiburg, inszeniert. 2009 und 2010 war er Regisseur von „Gerwig – das Musical der Schwarzwaldbahn“ in Triberg. In diesem Jahr wird er das Hecker-Musical in Triberg als Regisseur auf die Bühne bringen. Auch die Dialoge zu Hecker stammen aus seiner Feder.

Elli Karrer

Elli Karrer erhielt ihre Ausbildung zur Sport- und Gymnastiklehrerin in der Sportschule Kiedaisch in Stuttgart. Ausserdem schloss sie beim renommierten Dance-Center Iwanson in München eine Ausbildung zur Tanzpädagogin ab. Seit über 20 Jahren unterrichtet sie Jazztanz in verschiedenen Institutionen. Mit ihrer “Ellis Group” aus Bad Dürrheim choreographierte und inszenierte sie in den Jahren 1994, 1999 und 2004 drei verschiedene abendfüllende Tanztheater. Für ihre choreographischen und tänzerischen Leistungen erhielt sie bereits zahlreiche Auszeichnungen. Für „Gerwig – das Musical der Schwarzwaldbahn“ formierte sie 2009 eine Dance-Formation und erarbeitete für die Aufführungen in den Jahren 2009 und 2010 in Triberg alle Choreographien. Diese Dance-Formation wird auch beim Hecker-Musical auf der Bühne stehen und die von Elli Karrer erarbeiteten Choreographien tanzen.

Denny Stoi

Die Kunst des Verwandelns ist seine Begabung. Vom gelernten Bäcker hat Denny Stoi über eine Friseurlehre und nach erfolgreicher Umschulung zu seinem Traumberuf, dem Maskenbildner, gefunden. Seine Ausbildung zum Maskenbildner hat er im Staatstheater in Stuttgart absolviert. Denny war dort von 1993 bis 1997 tätig. Danach folgten verschiedene Stationen in Hamburg und in Stuttgart, bei bekannten Musicalproduktionen wie „Die Schöne und das Biest“, „Der Tanz der Vampire“, „Das Phantom der Oper“, „Tom Sayer“, „Mamma Mia“. Zusätzlich absolvierte Denny Stoi eine Weiterbildung zum Farb- und Stilberater. Daneben betreut er immer wieder diverse Film- und Fernsehproduktionen. Zu seinen Kunden gehören auch die Geschwister Hofmann. Seit 2008 ist er Chefmaskenbildner beim Musical „Wicked - die Hexen von OZ“, seit 2009 von „Tanz der Vampire“. 2008 und 2009 war er Chefmaskenbildner von „Gerwig – das Musical der Schwarwaldbahn“. Stoi wird auch bei „Hecker“ die Maskenbildner-Abteilung leiten.

Marion Matter

Marion Matter erlernte ihre gesanglichen Grundlagen an der Musikschule Offenburg und später an der Jazz und Rockschule Freiburg. Zusätzlich erhielt sie eine klassische Ausbildung bei der kanadischen Opersängerin Burnetta Day-Mould. Zuletzt absolvierte sie mehrere Jahre ein Privatstudium bei Professor Ingeborg Möller aus Freiburg. Neben regelmäßigen Konzertaktivitäten als klassische Solistin und in der Popularmusik sowie als gefragte Sängerin für Rahmenprogramme, ist sie als Gesangslehrerin aktiv. Außerdem ist sie als Vocalcoach aktiv und hält Seminare und Workshops im Bereich Stimmbildung und Atemtechnik für Gesangsgruppen und Chöre und trainiert seit mehreren Jahren kontinuierlich den überregionalen Gospelchor Golden Harps. Beim Musical „Gerwig“ hat sie die Company als Vocal-Coach unterstützt. Auch beim Hecker-Musical wird Marion Matter mit den Sängerinnen und Sängern intensiv proben.

Thomas Weisser und Rainer Huber

Thomas Weisser und Rainer Huber sind verantwortlich für die Produktion der licht-, ton- und videotechnischen Umsetzung des Musicals. Thomas Weisser, Initiator und Verantwortlicher für das Triberger Showspektakel, Produzent mehrere Tourneen und Konzerte der Gruppe „Dolf and Familiy“, „Van O“, BMW/Yamaha Produktpräsentationen sowie mehrerer CD Produktionen in seinem Tonstudio, ist technisch bestens ausgestattet. Rainer Huber garantierte bereits bei vielen Musical- und Theaterproduktionen in der Region für die technische Umsetzung, unter anderem bei „Cats“ und „Relationship“. Ihr Hobby, die Licht- und Tontechnik, brachte sie zusammen und aus dieser Konstellation entstand die Idee zum Triberger Weihnachtszauber, der nun mittlerweile bereits zum 7. Mal tausenden von Besuchern ein fantastisches Weihnachtsspektakel geboten hat. Ideen, Idealismus und Ehrgeiz sind das Motto der beiden und so haben sie sich 2009 auch kurzfristig dazu entschlossen, „Gerwig das Musical“ nicht nur technisch zu produzieren, sondern auch als Sponsoring Partner mit ihrem gemeinsamen Unternehmen, der TWZ-Event GmbH, zu unterstützen. Das Gleiche gilt auch für das Hecker-Musical, bei dem Thomas Weisser und Rainer Huber mit ihrem Team in gewohnt professioneller Weise für das Musical tätig sein werden.